DSPC_photo_460x337.jpeg

Aktuelles

26.03.2019

Aktuelles Paper: Ältere Patient*innen stärker einbeziehen

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Ob neue Hüfte, Knochenbruchbehandlung oder Gewebeentfernung: Besonders Patient*innen über 65 Jahre sind nach einer Operation anfällig für Komplikationen aufgrund ihrer Gebrechlichkeit. Wie der Austausch von alterungsrelevanten Daten in einer integrierten digitalen Versorgung helfen könnte, geht aus einem aktuellen Paper von Prof. Dr. Daniel Fürstenau (ECDF/FU Berlin) und Prof. Dr. Dr. Felix Balzer (ECDF/CharitéUniversitätsmedizin Berlin) mit Forschungspartner*innen aus der CharitéUniversitätsmedizin Berlin und der Freien Universität Berlin hervor.

Links

Operationen: Ältere Patient*innen stärker einbeziehen

Kontakt



Zurück zur Übersicht