Habilitationen & Professuren

Die Klinik für Anästhesiologie mit Schwerpunkt operative Intensivmedizin ermöglicht es interessierten Ärztinnen und Ärzten sowie Forscherinnen und Forschern eine universitäre Karriere anzustreben und zu beschreiten.

Sie befinden sich hier:

Professuren

Datum

Name

Ernennung / Berufung

01.08.2019

Univ.-Prof. Dr. med. Alawi Lütz

Berufung auf W2-Professur "Delirium Prevention by Non-Pharmacological Measures" - vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

01.08.2019

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. univ. Stefan Schaller, MHBA

Berufung auf W2-Professur für Anästhesiologie und Intensivmedizin

08.02.2018

Prof. Dr. med. Didier Keh

Ernennung zum außerplanmäßigen Professor

17.01.2018

Prof. Dr. med. Steffen Weber-Carstens

Ernennung zum außerplanmäßigen Professor

14.12.2017

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Felix Balzer, M.Sc.

Berufung auf W1-Professur "E-Health and Shared Decision Allocation" (Einstein-Center Digital Future)

11.08.2016

Univ.-Prof. Dr. med. Sascha Treskatsch

Berufung auf W2-Professur für Anästhesiologie und Intensivmedizin

19.01.2016

Univ.-Prof. Dr. med. Roland C. E. Francis

Berufung auf W2-Professur für Anästhesiologie und Intensivmedizin

01.11.2011

Univ.-Prof. Dr. med. Maria Deja

Berufung auf W2-Professur "Transfer of Early Anti-infective Management (TEAM)" vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

01.01.2011

Univ.-Prof. Dr. med. Michael Sander

Berufung auf W2-Professur für Anästhesiologie und Intensivmedizin

06.09.2010

Prof. Dr. med. Willehad Boemke

Ernennung zum außerplanmäßigen Professor

06.09.2010

Prof. Dr. med. Kerner

Ernennung zum außerplanmäßigen Professor

11.07.2008

Univ.-Prof. Dr. med. Christian von Heymann

Berufung auf W2-Professur für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Habilitationen

Datum

Name

Titel der Habilitation

16.12.19

PD Dr. med. Gunnar Lachmann

Zwischen Immunparalyse und Hyperinflammation: Einflussfaktoren auf die Immunfunktion perioperativ und bei kritisch kranken Patienten

10.12.18

PD Dr. med. Mario Menk

Das aktute Lungenversagen der Erwachsenden (ARDS) – Instrumente zur Bewertung des Mortalitätsrisikos

23.06.18

PD Dr. med. Olaf Ahlers

Berücksichtigung verfügbarer Ressourcen im Rahmen der Curriculumsentwicklung

05.02.18

PD Dr. med. Sascha Tafelski

Modifikation von therapeutischen Pfaden in der perioperativen Medizin anhand von individuellen Faktoren und diagnostischenTests

13.11.17

PD Dr. med. Jan Adriaan Graw

Sauerstofftransport im Blut und in der Atmungskette: Untersuchungen endogener Schutzmechanismen gegen Hämoglobintoxizität und oxidativen Stress

15.05.17

PD Dr. med. Marc Kastrup

Der Einfluss von Qualitätsindikatoren in der Intensivmedizin auf die Überlebenswahrscheinlichkeit von Patienten

23.01.17

PD Dr. med. Alawi Lütz

Delir bei kritisch kranken Patienten: Ein Systemansatz zur Diagnostik, nichtpharmakologischen Prävention und Therapie

11.07.16

PD Dr. med. Sascha Treskatsch

Herzinsuffizienz im translationalen Ansatz: Pathophysiologische Veränderungen in einem experimentellen Herzinsuffizienzmodell und perioperative Strategien bei kardiochirurgischen Operationen

18.01.16

PD Dr. med. Aarne Feldheiser

Intraoperative hämodynamische Optimierung innerhalb eines Ziel-gerichteten Algorithmus

14.12.15

PD Dr. med. Dr. rer. nat. Felix Balzer, M.Sc.

Maßnahmen zur Verbesserung der Patientensicherheit sowie Identifikation sicherheitsrelevanter Prozessindikatoren in der Anästhesiologie und Intensivmedizin

18.05.15

PD Dr. med. Irit Nachtigall

Auswirkung einer Implementierungsstrategie zur evidenzbasierten Antibiotikatherapie bei chirurgischen Intensiv-Patienten zur Überwindung von Barrieren

11.11.13

PD Dr. med. Tim Neumann

Effekt einer computergestützten Kurzberatung bei riskantem Alkoholkonsum nach einem Trauma

11.02.13

PD Dr. med. Finn Radtke

Detektion und Prävention des postoperativen Delirs

23.01.13

PD Dr. med. Falk von Dincklage

Der nozizeptive Flexorenreflex als Parameter der Antinozizeption unter Allgemeinanästhesie

23.01.12

PD Dr. med. Steffen Weber-Carstens

Pathophysiologie, Entwicklung und Therapie einer auf der Intensivstation früh erworbenen neuromuskulären Organdysfunktion

21.11.11

PD Dr. med. Roland C. E. Francis

Analyse und Vergleich der Allgemeinanästhesie mit Xenon oder Isofluran im Hinblick auf Endothelin‐ und Angiotensin II‐abhängige Mechanismen der Kreislaufregulation beim hämorrhagischen Schock

15.12.10

PD Dr. med. Jan Baars

Untersuchungen der Wirkmechanismen von Anästhetika im Rückenmark des Menschen durch evozierte spinale Muskelantworten

19.10.10

PD Dr. med. Bruno Neuner

Prävention in Rettungsstellen: Das Beispiel der rettungstellenbasierten Tabakentwöhnung (externe Habilitation unter Mitwirkung der Klinik)

22.11.10

PD Dr. med. Maria Deja

Entwicklung eines evidenzbasierten Algorithmus zur multimodalen Behandlung des akuten Lungenversagens unter besonderer Berücksichtigung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität

09.11.09

PD Dr. med. Vera von Dossow-Hanfstingl

Relevanz der Narkoseführung auf die unmittelbar postoperative Immunreaktivität

25.06.09

PD Dr. med. Michael Sander

Parameter zur Evaluation der systemischen und regionalen Hämodynamik bei kardioanästhesiologischen Patienten unter besonderer Berücksichtigung des Einflusses der extrakorporalen Zirkulation

10.12.08

PD Dr. med. Jürgen Birnbaum

Experimentelle und klinische Untersuchungen der intestinalen Zirkulation und der Inflammationsreaktion bei Sepsis und Organversagen

03.12.07

PD Dr. med. Jan Braun

Die Hepato-Splanchnikus-Perfusion und -Funktion: Relevanz für postoperative Organ-Dysfunktionen nach non-pulsatilem, normothermem kardiopulmonalen Bypass.

19.11.07

PD Dr. med.vet. Juliane Unger

Membrane-Clogging bei intensivmedizinisch angewendeten Aphereseverfahren: Identifizierung der ätiologischen Trias mit Strategieentwicklung zur First-Level Prävention von Filterblockade und Gerinnungsaktivierung.

15.10.07

PD Dr. med. Christian von Heymann

Qualitätssicherung bei der Anwendung von Blutprodukten - gesetzliche und klinische Aspekte unter besonderer Berücksichtigung der Reduktion von Blutverlust und Transfusionsbedarf in der Herzchirurgie.

15.10.07

PD Dr. med. Ortrud Vargas-Hein

Relevanz anästhesiologischer und intensivmedizinischer Risikofaktoren für Mehrorganversagen und Prognose bei kardiochirurgischen Patienten.