Das Bild zeigt eine Ärztin am Schreibtisch im Gespräch mit einem Mann und einer Frau.

PRISM

Sie befinden sich hier:

PRISM - Prävention von Sepsis/Multiorgandysfunktionssyndrom MODS

Bild

Die Sepsis ist ein schweres Krankheitsbild, an dem die Hälfte der Patienten verstirbt. Ihre Pathogenese ist sehr komplex, multifaktoriell bedingt und nicht vollständig verstanden.

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Mechanismen und Faktoren, die an der Entstehung einer Infektion sowie der Progression einer Infektion zum septischen Schock beteiligt sind, und prüft Behandlungsstrategien zur Prävention und Reduktion infektions- und sepsisbedingter Morbidität und Letalität sowie deren evidenzbasierte Implementierung.

Eine wichtige Rolle in der Therapie der Sepsis spielen Antibiotika. Ihr Einsatz wird in der Literatur in bis zu 50% als uneffizient angegeben. Vielfach werden Antibiotika eingesetzt, ohne dass es einen konkreten Hinweis auf Infektionen oder einen Erregernachweis gibt. Um einen rationalen Einsatz von Antibiotika bei intensivmedizinisch versorgten Patienten zu gewährleisten, wurden bestehende Leitlinien und Empfehlungen  in ein benutzerfreundliches und anwenderorientiertes Computerprogramm umgesetzt. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI) und dem Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V. (BDA) im Rahmen des gemeinsamen Forum Qualitätsmanagement und Ökonomie steht nunmehr die Online – Version der veröffentlichten infektiologischen standardisierten Verfahrensanweisungen zur Verfügung. Wir hoffen, hiermit Intensivmediziner im Infektionsmanagement unterstützen zu können und stellen relevante Informationen zu Diagnose und diagnostischer Sicherung, zu Therapieoptionen sowie zur Resistenzsituation schnell, gezielt und aktuell zur Verfügung.

Das Training evidenzbasierter Behandlungsprogramme erfolgt über Core-Teams nach einem festgelegten Curriculum und über ein Simulator-Training. Letzteres wird in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI), dem Kompetenznetz Sepsis (Sepnet) und der Europäischen Intensivmedizinischen Gesellschaft (European Society of Intensive Care Medicine - ESICM) durchgeführt.

MitarbeiterInnen

Leitung: Univ. Prof. Dr. C. Spies
Klinikinterne MitarbeiterInnen: Dr. Götz Bosse
  Dr. Maria Deja
  Dr. Vera von Dossow
  Dr. Marc Kastrup
  Dr. Susanne Marz
  Dr. Irit Nachtigall
  Univ.-Prof. Dr. Michael Sander
  Dr. Torsten Schröder
  Sascha Tafelski
  Andrey Tamarkin
  Tanja Trefzer

Internationale Kooperationen

  • John A. Cidlowski, PhD, Laboratory of Signal Transduction, National Institute of Environmental Health Sciences, National Institutes of Health, Research Triangle Park, North Carolina, USA
  • Stephan Harbarth, Infection Control Program, University of Geneva Hospitals and Medical School, Geneva, Switzerland
  • Claudio Ronco, MD, PhD, Department of Nephrology and Intensive Care, San Bortolo Hospital, Vicenza, Italy
  • Chris Thiemermann, PhD, Department of Experimental Medicine & Nephrology, William Harvey Research Institute, St. Bartholomew´s and the Royal London School of Medicine and Dentistry, London, United Kingdom

Kooperationen mit anderen Bundesländern

  • Prof. Dr. Konrad Reinhart, Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie, Friedrich-Schiller-Universität, Jena
  • Prof. Dr. Tobias Welte, Klinik für Pneumologie, Medizinische Hochschule Hannover

Kooperationen innerhalb Berlins

  • Priv. Doz. Dr. Torsten Bauer, Klinik für Pneumologie, Lungenklinik Heckershorn, Helios Klinik Emil von Behring, Berlin
  • Dr. Tim Eckmanns, Robert-Koch-Institut Berlin
  • Prof. Dr. Walter Schaffartzik, Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Unfallkrankenhaus Berlin, Krankenhaus Berlin-Marzahn mit Berufsgenossenschaftlicher Unfallklinik e.V.
  • Priv.-Doz. Dr. med. Hartmut Kern, Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, DRK Kliniken Berlin, Köpenick.

Interdisziplinäre Kooperationen an der Charité – Universitätsmedizin Berlin

  • Priv. Doz. Dr. Elke Halle, Dr. Thomas Adam, Prof. Dr. Ralf Schumann, Institut für Mikrobiologie und Hygiene
  • Priv. Doz. Dr. Elisabeth Meyer, Prof. Dr. Petra Gastmeier, Institut für Hygiene und Umweltmedizin
  • Prof. Dr. Wolfgang Konertz, Klinik für Kardiovaskuläre Chirurgie
  • Prof. Dr. Hans-Dieter Volk, Institut für Medizinische Immunologie
  • Prof. Dr. Karl Stangl, Medizinische Klinik und Poliklinik, Schwerpunkt: Kardiologie, Angiologie und Pulmologie
  • Priv. Doz. Dr. Andreas Weimann, Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie