Das Bild zeigt eine Ärztin am Schreibtisch im Gespräch mit einem Mann und einer Frau.

NEF 1705

Sie befinden sich hier:

Notarzteinsatzfahrzeug NEF 1705

Der NEF 1705 der Bundeswehr ist am Bundeswehrkrankenhaus in Berlin-Mitte stationiert.

Notarztwagen
NAW 1305

Er wird gemeinsam vom Bundeswehrkrankenhaus Berlin und der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin der Charité Campus Virchow-Klinikum und Campus Charité Mitte besetzt. Alle Notärzte, die auf dem NEF 1705 tätig sind, verfügen über den Fachkundenachweis Rettungsdienst oder die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin.
Darüber hinaus können sich im Rahmen dieser zivil-militärischen Kooperation sowohl Ärzte der Bundeswehr als auch Anästhesisten der Charité auf dem Gebiet der Notfallmedizin weiter qualifizieren.

Im Jahr werden vom NEF 1705 weit über 4.000 Einsätze im Berliner Rettungsdienst unter Organisation der Berliner Feuerwehr geleistet. Dies beinhaltet die Versorgung von Patienten mit Diagnosen aus allen Bereichen der Notfallmedizin sowie Notverlegungen, d.h. Transporte von schwerkranken Patienten von einem Krankenhaus in ein anderes.

Auf dem Gebiet der notfallmedizinischen Forschung betreibt die gemeinsame wissenschaftliche "AG Notfallmedizin" klinische und experimentelle Forschungsprojekte mit den Schwerpunkten "Nicht-invasive Ventilation", "Hilfsmittel der Atemwegssicherung" und "Qualitätsmanagement in der Notfallmedizin".